L'Arcobaleno Resort
Top Hotels Capo Vaticano

Offerta Vacanza Lunga

02-11-2016

Offerta Vacanza Lunga

OFFERTA VACANZA LUNGA Min. 14 notti, -15% Sconto del 15% prenotando una vacanza di almeno 14 giorni.Offerta valida in tutti i periodi anche ad Agosto!!! Risparmio assicurato!!!

Read more

An der Küste der Götter haben Sie eine umfangreiche Auswahl von wunderschönen weissen Sandstränden.
Der ‘Lido von Grotticelle’ ist berühmt für seinen weissen Sand und die wiedererkennbaren Felsbuchten die den Strand umgeben. Es hat seinen Namen von einer Höhle direkt unter dem Vorgebirge von Capo Vaticano erhalten. Der ‘Lido von Grotticelle’ ist einer der bekanntesten Strände vom Capo Vaticano und findet sich in Büchern, Gemälden, Gedichten sowie auf Postkarten wieder. Der Strand ist von der Apartmentanlage mit dem Shuttlebus erreichbar – die Fahrt dauert nicht länger als 5 Minuten. Vor Ort finden Sie für Sie reservierte Liegestühle und Sonnenschirme sowie Sportaktivitäten wie Surfen, Segel-, Motor- und Treetboot fahren, Tauchen und Angeln.
Der ‘Praiai Focu’ ist eine kleine atemberaubende Bucht die ca. 300 Meter von der Residence entfernt liegt und im Moment nur mit dem Boot über das Meer zu erreichen ist. Er ist ein schöner kleiner Strand mit weißem Sand, eingebettet in die oberhalb verlaufenden Klippen, die das malerische Bild vervollständigen. Der Strand ist von 3 Seiten von Klippen umgeben und bietet somit einen guten Schutz vor Wind. Das Meer besticht hier durch türkisblaues, kristallklares Wasser und ist nicht nur perfekt für Badegäste sondern auch für Liebhaber des Tauchsports ideal geeignet. Der bekannteste Felsen ist Mantineo, dessen Name zurückführend auf eine alte Legende der Seefahrer beruht.


Weitere bekannte Strände der Region sind:
- Santa Maria
- Tono
- Tonicello
- Formicoli (Santa Domenica di Ricadi)
- Baia di Riaci (Santa Domenica di Ricadi)

 

Die Umgebung

 

 

Tropea

 

Tropea, auch bekannt als die Perle des Tyrrhenischen Meeres , ist ein berühmter Badeort im Golf von St. Euphemia. Die Geschichte dieser Stadt reicht mehrere Jahrhunderte zurück; so findet man Stadthäuser und prachtvollen Paläste aus historischer Zeiten. Architektisch ist Tropea von arabischen, normannischen und aragonesischen Kulturen, aufgrund der Besetzung durch diese Völker, beeinflusst.

 

Zu den wichtigsten touristischen Attraktionen von Tropea zählt die Kirche Santa Maria dell'Isola, die sich auf einem hohen Felsen in Verbindung mit dem Festland befindet und der sich 40 Meter über der Küste
erhebt. Die normannische Kathedrale, eine Kirche des 12. Jahrhunderts, die eine Ikone der Madonna di Romania beherbergt, ist nur eine der sehenswerten Kirchen in Tropea.

 

 

Pizzo

 

Pizzo ist ein beliebter Badeort und Zentrum der Fischerei in der Provinz Vibo Valentia und für seine exzellenten langen-weißen Sandstränden bekannt, die sich von Marinella zu Seggiola, über Piedigrotta ausdehnen. Zu den wichtigsten Attraktionen zählen das Kastell, das im 15. Jahrhundert erbaut wurde und sowie die schöne Kirche von San Giorgio. Vom großen "Balkon" (einer Aussichtsplattform) eröffnet sich dem Besucher ein Panoramablick auf die gesamte Küste des Thyrrhenischen Meeres. Die Piazza della Republica ist der Mittelpunkt der Stadt, sie wird von traditionellen Bars umgeben, in denen man das berühmte Tartufoeis kosten kann.

 

Die Piedigrotta Kirche ist ein weiterer Anziehungspunkt. Diese Kirche wurde von neapolitanischen Schiffsbrüchigen gebaut um der Jungfrau Maria für die Rettung ihres Lebens zu danken.

 

 

Scilla

 

Skylla (abgeleitet der Ortsname Scilla) war ein Meeresungeheuer aus der griechischen Mythologie mit dem Oberkörper einer jungen Frau und einem Unterleib, der aus sechs Hunden bestand. Der Ort wurde in Homers Sage über die Reisen des Odysseus erwähnt; die dort beschriebenen Seeungeheuer Skylla und Charybdis stehen im Mythos für die gefährlichen Fahrwasser der Straße von Messina.

 

Sehenswert sind die Chiesa dello Spirito Santo aus dem 18. Jahrhundert mit einer Barockfassade und die Chiesa dell’ Immacolata . Diese wurde im 20. Jahrhundert vollständig umgebaut und zeigt ein Mosaik der
Stadt. Oberhalb der Chiesa dell’ Immacolata liegt das Kastell der Familie Ruffo, die vom 16. bis Anfang des 19. Jahrhunderts über die Stadt herrschte.

 

 

Reggio Calabria

 

Reggio Calabria ist die heimliche Haupstadt der Region Kalabrien. Sie besticht vorallem durch ihre unmittelbare Nähe zu Sizilien und einem unverwechselbarem Mare Lungo (Strandpromenade.) Bekannte Sehenswürdigkeiten sind das Museo Nazionale della Magna Grecia (Nationalmuseum) was neben frühitalienischen, mittelalterlichen und modernen Bildwerken, die beiden griechischen Bronzestatuen von Riace (Helden von Riace) aus der Zeit von 460 bis 430 v. Chr. zeigt. Die beiden Statuen wurden erst 1972 auf dem Grund des Ionischen Meeres unweit des Ortes Riace Marina in Kalabrien gefunden wurden. Eine weitere Attraktion ist die Kathedrale von Reggio Calabria, die nach dem Erdbeben 1908 im neoromanisch- byzantinischen Stil wieder aufgebaut wurde.

 

Website Security Test