Was an der Küste der Götter zu besuchen

An der Küste der Götter haben Sie eine umfangreiche Auswahl von wunderschönen weissen Sandstränden.

Der ‘Lido von Grotticelle’ ist berühmt für seinen weissen Sand und die wiedererkennbaren Felsbuchten die den Strand umgeben. Es hat seinen Namen von einer Höhle direkt unter dem Vorgebirge von Capo Vaticano erhalten. Der ‘Lido von Grotticelle’ ist einer der bekanntesten Strände vom Capo Vaticano und findet sich in Büchern, Gemälden, Gedichten sowie auf Postkarten wieder. Der Strand ist von der Apartmentanlage mit dem Shuttlebus erreichbar – die Fahrt dauert nicht länger als 5 Minuten. Vor Ort finden Sie  Liegestühle und Sonnenschirme sowie Sportaktivitäten wie Surfen, Segel-, Motor- und Treetboot fahren, Tauchen und Angeln (Alles gegen Bezahlung).

Der ‘Praia i Focu’ ist eine kleine atemberaubende Bucht die ca. 300 Meter von der Residence entfernt liegt und im Moment nur mit dem Boot über das Meer zu erreichen ist. Er ist ein schöner kleiner Strand mit weißem Sand, eingebettet in die oberhalb verlaufenden Klippen, die das malerische Bild vervollständigen. Der Strand ist von 3 Seiten von Klippen umgeben und bietet somit einen guten Schutz vor Wind. Das Meer besticht hier durch türkisblaues, kristallklares Wasser und ist nicht nur perfekt für Badegäste sondern auch für Liebhaber des Tauchsports ideal geeignet. Der bekannteste Felsen ist Mantineo, dessen Name zurückführend auf eine alte Legende der Seefahrer beruht.

Weitere bekannte Strände der Region sind:

  • Santa Maria
  • Tono
  • Tonicello
  • Formicoli (Santa Domenica di Ricadi)
  • Baia di Riaci (Santa Domenica di Ricadi)

Wir empfehlen Ihnen bei schönem Wetter einen Ausflug mit einer Mini-Kreuzfahrt zu den Äolischen Inseln. Diese Inseln liegen zwischen Kalabrien und Sizilien, ca. 60 km von den kalabrischen Küsten entfernt. Wenn das Wetter klar ist, kann man sehr gut alle sieben Inseln von Capo Vaticano aus sehen. Die sieben Inseln sind Alicudi, Filicudi, Lipari, Panarea, Salina , Stromboli und Vulcano. Die bekannteste Insel ist Stromboli, wo der Film "Stromboli" von Roberto Rossellini und Ingrid Bergman gedreht wurde. Die Insel hat die typische Form des Vulkanes mit aktiven Kratern . Etwa alle 40 Minuten gibt es einen Ausbruch, und besonders nachts bietet dies eine spektakuläres Schauspiel. Deshalb werden im Sommer spezielle Bootsfahrten organisiert, um diese Ausbruecke so nah wie möglich zu sehen. Aber auch die anderen Inseln haben ihre Eigenschaften, die sie voneinander unterscheiden. Lipari, zum Beispiel, ist die größte Insel mit einem herrlichen alten Dorf und einem hellen und türkisfarbenen Meer. Wenn Sie die Insel Vulcano erreichen, müssen Sie sich an den Geruch gewöhnen. Die Insel hat Schwefelquellen, die sehr gut für die Haut sind. In Vulcano finden wir auch suggestive vulkanische Strände, die durch schwarzen und sehr feinen Sand gekennzeichnet sind. Salina ist die fruchtbarste der Äolischen Inseln und reich an Wasser.Es ist eine Qualität Trauben angebaut, aus denen "Malvasia delle Lipari“ ,ein süßer Wein, hergestellt wird. Von hier kommen auch Kapern , welche in die ganze Welt exportiert werden. Panarea ist die kleinste und am wenigsten erhöhte Insel des Äolischen Archipels und ist allgemein bekannt als die VIP-Insel. Alicudi und Filicudi sind sehr kleine Inseln und liegen weiter westlich.

Reggio Calabria, eine elegante Stadt im Liberty Stil, der zum italienischen Jugendstil zählt. Hier finden Sie das Archäologische Nationalmuseum, das die umfangreichste altgriechische Sammlungen sowie die berühmten Bronzi di Riace ausstellt.

Reggio Calabria hat den schoensten Kilometer von Italien ( (Meer Promenade) . Am Ende besuchen Sie die Römischen Thermen, die griechischen Mauern und den Dom.

Scilla ist ein wichtiges touristisches Zentrum an der Viola Küste, so benannt nach der Farbe, die die Gewässer zu bestimmten Tageszeiten einnehmen. Das an die Küste gelehnte Schloss, die aneinandergereihten bunten Häuser, die Meerenge mit dem Blick auf Sizilien machen Scilla zu einem zauberhaften Staedtchen ...

Das Städtchen Tropea mit seinen Adelsresidenzen aus dem 18. Jahrhundert, in schwindelnder Höhe über dem Meer erbaut, wird Sie entzücken. Spazieren Sie durch die Gassen der Altstadt mit ihren vielen Läden, Boutiquen und Restaurants und entdecken Sie die schönen Strände gleich vor der Stadt.

Die Strände Passo Cavalieri und a Linguata und das fischreiche Meer dort sind perfekt für Tauchgänge. Natürlich können Sie bei einem Tauchzentrum geführte Tauchgänge buchen, oder Sie können Boote, auch Schlauchboote, bei einem der zahlreichen Bootsverleihe im Hafen mieten.

Wer weniger besuchte Strände liebt, kann entweder nach Occhiale oder Cannone zum Baden gehen; besonders eindrucksvoll ist auch eine Exkursion zur Grotta Azzurra.

Zauberhafte Strände sind sowohl Marina dell’Isola mit seinem kristallklaren Wasser, als auch Rotonda, von dem aus einen schönen Blick auf die Wallfahrtsstätte Madonna delI‘Isola auf dem vorgelagerten Inselchen hat.

Nachdem Sie das Meer und die Strände von Tropea genossen haben, ist ein Aperitif oder ein Abendessen mit kalabrischen Spezialitäten in einem der zahlreichen Lokale der Altstadt – von denen einige direkt aus dem Fels gehauen sind – genau das Richtige.

 

Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account